11.08.11 Nachhaltige Aktien , Meldungen

Sunways AG erleidet massiven Gewinneinbruch

Der Konstanzer Solarkonzern Sunways AG hat im zweiten Quartal einen massiven Gewinneinbruch erlitten. Das Ergebnis vor Steuer und Zinsen (EBIT) lag mit minus 6,3 Millionen Euro deutlich unter dem Vergleichsquartal des Vorjahres, in dem 5 Millionen Euro erzielt wurden. Der Gewinn je Aktie lag bei 0,01 Euro im Quartal. Der Umsatz betrug im zweiten Quartal 38,7 Millionen Euro. Dies ist im Vergleich zum Vorjahresquartal ein Rückgang um 40,1 Prozent.

Im ersten Halbjahr 2011 erzielte Sunways einen Konzernumsatz in Höhe von 60,9 Millionen Euro, was einem Rückgang um 44,1 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum entspricht. Mit den Vorgaben aus dem ersten Quartal summierte sich das Betriebsergebnis (EBIT) in den ersten sechs Monaten auf minus 9,8 Millionen Euro. Das Nachsteuerergebnis war mit minus 2,5 Millionen Euro ebenfalls negativ.

Die Sunways AG erzielte im zweiten Quartal 2011 einen Auslandsumsatz von 19,4 Millionen Euro, der nahezu vollständig in Europa realisiert wurde. Rund 70 Prozent der Umsatzerlöse außerhalb Deutschlands entfielen auf Italien. Im ersten Halbjahr 2011 wuchs der Auslandsumsatz um 61 Prozent und erreichte 32,3 Millionen Euro. Insbesondere der Produktbereich Solarmodule trug den Angaben zufolge zu der positiven Entwicklung bei.

Der Absatz von Solarmodulen erreichte im zweiten Quartal 2011 einen neuen Höchststand. Er stieg gegenüber dem Vergleichsquartal um 5,6 Megawatt peak auf 21,7 Megawatt peak. Infolge des massiven Preisdrucks bei Solarmodulen sanken die Verkaufspreise allein im Zeitraum März bis Juni 2011 um durchschnittlich rund 13 Prozent. Das Geschäft mit Solarinvertern erholte sich im zweiten Quartal 2011 sowohl bei Absatz als auch bei Umsatz, erreichte jedoch nicht das Niveau des zweiten Quartals 2010. Im Segment Solarzellen blieben Absatz und Umsatz bedingt durch eine Änderung des Geschäftsmodells hinter denen des Vorjahresquartals zurück.

Mit Blick auf die zunehmende Marktvolatilität infolge der anhaltenden finanzwirtschaftlichen und politischen Unsicherheiten, der weiterhin verhaltenen Nachfrage in Deutschland und des Drucks auf die Marktpreise hält der Vorstand der Sunways AG eine verlässliche Prognose für Umsatz und Betriebsergebnis (EBIT) im Gesamtjahr 2011 nicht mehr für möglich.

Sunways AG: ISIN DE0007332207 / WKN 733220

Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x