11.01.10 Nachhaltige Aktien , Meldungen

Suzlon zieht REpower enger an sich - Vertriebsvereinbarung abgeschlossen

Der Mehrheitsaktionär der REpower, die indische Suzlon Energy, will den Hamburger Windenergieanlagen-Hersteller beim Vertrieb in den USA, Australien und Neuseeland  unterstützen. Die Unternehmen haben nach eigenen Angaben dafür eine Vereinbarung über eine Vertriebspartnerschaft abgeschlossen. Demnach übernimmt die in den genannten Märkten bereits stark aufgestellte Suzlon den dortigen Vertrieb der Anlagen von REpower über ihr Netzwerk lokaler Tochterfirmen.  Die Partner erhoffen sich von der Zusammenarbeit klare Wettbewerbsvorteile gegenüber den Mitbewerbern auf dem Markt in Übersee, der nach Einschätzung der RE Power „zu den wichtigsten Wachstumsmärkten für Windenergie“ zählt. Sowohl in den USA als auch in Australien würden Windenergie-Projekte, die in den kommenden Jahren realisiert werden, staatlich gefördert.  

Suzlon ist derzeit der fünftgrößte Windanlagenproduzent der Welt. Die Inder streben an, REpower demnächst vollständig zu übernehmen. Bislang hält Suzlon rund 90 Prozent der REpower-Anteile. Der Rest der Aktien befindet sich in Streubesitz. Die Aktie von Suzlon wird derzeit nur an den indischen Börsen BSE (Bombay Stock Exchange) und NSE (National Stock Exchange of India) gehandelt.

REpower Systems AG: ISIN DE0006177033 / WKN 617703
Suzlon Energy Limited: ISIN INE040H01013

Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x