10.09.15

SW Umwelttechnik AG: Aktienrückkaufprogramm

Die SW Umwelttechnik Stoiser & Wolschner AG aus Klagenfurt startet ein Aktienrückkauforprogramm. Wir veröffentlichen die Unternehmensmeldung dazu im Original

Die untenstehende Meldung ist eine Original-Meldung des Unternehmens. Sie ist nicht von der ECOreporter.de-Redaktion bearbeitet. Die presserechtliche Verantwortlichkeit liegt bei dem meldenden Unternehmen.
Klagenfurt - Mit der Beschlussfassung in der 18. ordentlichen Hauptversammlung am 5. Mai 2015 wurde der Vorstand der SW Umwelttechnik gemäß § 65 Abs. 1 Z 8 AktG ermächtigt, für einen Zeitraum von 30 Monaten ab Beschlussfassung bis zu 10 % des Aktienkapitals der SW Umwelttechnik Stoiser & Wolschner AG (das sind 65.999 Aktien) zum Zwecke der Kursstabilisierung zu erwerben, wobei der geringste beim Rückerwerb zu leistende Gegenwert maximal 30 % unter und der höchste Gegenwert maximal 10 % über dem durchschnittlichen Börseschlusskurs der dem Rückerwerb vorhergehenden drei Börsetage betragen darf.

Der Vorstand der SW Umwelttechnik Stoiser & Wolschner AG hat am 3. September beschlossen, von dieser Genehmigung Gebrauch zu machen. Es sollen im Zeitraum vom 3. September bis Ende September 2015 bis zu 20.000 eigene Stammaktien, das ist 3,0303 % des derzeitigen Grundkapitals von Eur 4.798.192,73, rückgekauft werden.

Änderungen sowie die durch das Rückkaufprogramm durchgeführten Transaktionen werden gemäß der Veröffentlichungs- und Meldeverordnung der FMA auf der Website www.sw-umwelttechnik.com unter dem Punkt Investor Relations/Aktie/Aktienrückkauf veröffentlicht.

Kontakt:
SW Umwelttechnik Stoiser & Wolschner AG
Bahnstraße 87-93, 9021 Klagenfurt
Ansprechpartner: Mag. (FH) Nicolette Szalachy
Tel.: +43 664 808 69 145
nicolette.szalachy@ketchum-publico.at
www.sw-umwelttechnik.com

Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x