27.08.08 Nachhaltige Aktien , Meldungen

SW Umwelttechnik AG erwirtschaftet positives EBIT im ersten Halbjahr – ehrgeizige Wachstumspläne bestätigt

Die österreichische SW Umwelttechnik Stoiser & Wolschner AG (SWU) meldet für die ersten sechs Monaten 2008 ein Umsatzplus von 24 Prozent auf 51,3 Millionen Euro (Vorjahr: 41,5 Millionen). Das Betriebsergebnis (EBIT) des Unternehmens mit Sitz in Klagenfurt beläuft sich demnach auf 2,4 Millionen Euro. Saisonal bedingt sei das EBIT zum Halbjahr bisher „branchenkonform negativ ausgefallen, heißt es (2007: minus 0,2 Millionen Euro). Der Ertrag vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) stieg von 2,1 auf 5,2 Millionen Euro. Vor allem im Projektgeschäft hätten sich die Ertragszahlen gegenüber dem Vorjahr verbessert. Den Auftragsstand zum Stichtag 30. Juni gibt SWU mit 55,6 Millionen Euro an, dies sei mehr als doppelt so viel wie 2007 (26,8 Millionen).

Im Gesamtjahr 2008 wollen die Klagenfurter den Umsatz um rund 20 Prozent steigern, das EBIT soll überproportional um etwa 60 Prozent wachsen.

An der Frankfurter Börse notierte die SWU-Aktie zuletzt 1,85 Prozent im Plus bei 53,96 Euro (10:09 Uhr). Vor einem Jahr wurden 119,95 Euro für die Anteilscheine bezahlt.

SW Umwelttechnik AG: ISIN AT0000808209 / WKN 910497

Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x