20.01.10 Nachhaltige Aktien , Meldungen

Systemtechnik-Spezialist kooperiert mit Solaranlagen-Hersteller

Die Unterzeichnung eines Kooperationsvertrages haben der Solaranlagen-Hersteller Enerparc AG und der Systemtechnik-Spezialist Solarhybrid AG bekannt gegeben. Sie wollen bei künftigen Großprojekten eng miteinander zusammenarbeiten. Die Solarhybrid AG werde sich als Generalunternehmer vor allem um Projektakquise und Vertrieb kümmern. Die Enerparc AG werde sich auf die Entwicklung und den Bau der Anlagen konzentrieren. Im Zuge der Kooperation werde die gesamte Projektabteilung der Solarhybrid AG nach Hamburg an den Standort der Enerparc AG verlegt. Zum neuen Vorstand dieses Geschäftsegmentes sei Claus Mattheis bestellt worden, hieß es. Seine Abteilung realisiere Projekte bis 500 Kilowatt (KW) eigenständig und bereite größere Aufträge für die Enerparc AG auf.

Anfang Dezember lag die Aktie der Solarhybrid AG in Frankfurt noch bei 1,78 Euro, seither befindet sie sich beinahe permanent steil im Aufwind. Heute verzeichnete sie ein Plus von 13,84 Prozent. Sie legte um 62 Cent auf 5,10 Euro zu (Stand 9.43 Uhr). In 2009 war sie nie deutlich über die Drei-Euro-Marke geklettert und seit Sommer immer wieder auch deutlich unter die Zwei-Euro-Marke gefallen.  

Solarhybrid AG: ISIN DE000A0LR456 / WKN A0LR45

Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x