Die süditalienische Region Apulien ist ein wichtiger Standort für den Solaranlagenbetreiber Solar8 Energy. Im Bild eine Solaranlage in Italien mit Modulen von Conergy. /Quelle: Unternehmen

16.11.13 Anleihen / AIF

Technik-Probleme belasten Anleihe-Emittentin Solar8 Energy

Technische Probleme bei einer Freiflächenanlage in Süditalien werden sich negativ auf den Umsatz der Solar8 Energy AG auswirken. Das gab der Solaranlagenbetreiber aus Ratingen bekannt. Die Solar8 Energy AG baut und betreibt Solaranlagen. Im Eigenbetrieb befinden sich mehrere Freiflächensolarparks mit Leistungskapazitäten zwischen 500 und 995 KW. Eine dieser Anlagen, der Solarpark San Francesco mit 907 KW Kapazität, werde die für 2013 prognostizierten Erlöse in Höhe von 610.000 Euro deutlich verfehlen, weil alle Module zur Überarbeitung zum Hersteller nach China zurückgeschickt werden müssen. Einerseits habe der technische Defekt der Module den Stromertrag bereits belastet. Andererseits werde die Stromproduktion für die Zeit der Überarbeitung komplett ausfallen.

Daher werde auch das Gesamtjahresergebnis 2013 niedriger ausfallen als geplant, hieß es. „Ab Frühjahr 2014 sollte die Anlage in San Francesco weitgehend wie geplant produzieren, so dass das Ergebnis 2014 nur leicht belastet werden sollte“, erläutert Solar8-Vorstand Dr. Andreas Hoynigg. Dazu, welche Erträge aus der Stromproduktion das Unternehmen in 2013 und 2014 erwartet, machte der Vorstand keine Angaben.

Solar8 Energy hat im April 2011 über eine Anleihe (ISIN: DE000A1H3F87) zehn Millionen Euro bei Anlegern eingeworben. Dieses Wertpapier ist mit 9,25 Prozent fest verzinst und wird im Freiverkehr der Börse Düsseldorf gehandelt. Aktuell notiert sie dort bei 97,50 Euro (Geld) beziehungsweise 98,50 Euro Brief unter ihren Nominalwert (100 Euro).
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x