26.05.10 Nachhaltige Aktien , Erneuerbare Energie , Meldungen

Technologiekonzern erhält Windpark-Serviceaufträge aus den USA

Serviceaufträge für vier Windparks in den US-Bundesstaaten Washington und Oregon hat der Münchner Technologiekonzern Siemens erhalten.  Für insgesamt 114 Windturbinen des Typs SWT-2.3-93 in den Windparks Windy Flats und Windy Flats Extension, in Washington, übernimmt Siemens Service und Instandhaltung über eine Laufzeit von vier Jahren. Kunde ist die Cannon Power Group, heißt es in einer Mitteilung des Konzerns.

 
Iberdrola Renewables beauftragte Siemens mit einer Verlängerung von Service und Instandhaltung von 44 Windturbinen des Windprojekts Klondike III in Oregon für einen Zeitraum von fünf Jahren. Darüber hinaus verlängerte Summit Power einen bestehenden Servicevertrag für 89 Windenergieanlagen im Windpark White Creek, Washington, um weitere zwei Jahre. Das Volumen für alle vier Aufträge liegt bei insgesamt rund 55 Mio. US-Dollar.

Iberdrola Renovables SA: ISIN ES0147645016 / WKN A0M8D3

Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x