04.11.09 Nachhaltige Aktien , Meldungen

Telematikspezialistin init drückt aufs Wachstumstempo

Im 3. Quartal hat sich das Wachstumstempo der Karlsruher init innovation in traffic systems AG weiter beschleunigt. Wie die Telematikspezialistin mitteilt, ist der Quartalsumsatz nach vorläufigen Zahlen gegenüber dem Vorjahr um über 30 Prozent auf 44,3 Millionen Euro gestiegen.

Das operative Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) wurde auf 7,2 Millionen Euro gegenüber dem Vorjahr mehr als verdreifacht. Der Konzernüberschuss vervielfachte sich von 1,2 auf 5,2 Millionen Euro. Das entspricht einem Gewinn pro Aktie von 0,54 Euro nach 0,13 Euro im Vorjahreszeitraum.

Laut init wurde das Ergebnis durch eine vorteilhafte Wechselkursentwicklung beim US-Dollar und beim arabischen Dirham begünstigt. Vor allem aber hält der Zufluss von lukrativen Aufträgen an. Ende September verbuchte die Telematikspezialistin einen Rekordauftragsbestand von 149 Millionen Euro, was im Vergleich zum Vorjahr einem Zuwachs von fast 50 Prozent entspricht.

Das 4. Quartal ist für das Unternehmen laut init traditionell das umsatzstärkste. Daher gehe der Vorstand davon aus, die für 2009 gesetzten Ziele von 60 Millionen Euro Umsatz bei einem EBIT von 8,6 Millionen Euro zu erreichen „und gegebenenfalls sogar übertreffen zu können“.

Die Aktie verteuerte sich bis zum Mittag in Frankfurt um sieben Prozent auf 9,19 Euro. In den letzten zwölf Monaten hat sie sich damit um rund 64 Prozent verteuert.

init innovation in traffic systems AG: ISIN DE0005759807 / WKN 575980

Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x