Ein Tesla Roadstar. / Foto: Unternehmen

06.11.14 Nachhaltige Aktien , Meldungen

Tesla Motors verharrt in roten Zahlen

Trotz eines starken Umsatzanstiegs ist der Luxus-Elektroautohersteller Tesla Motors sowohl im dritten Quartal als auch in den ersten neun Monaten 2014 tiefer in die Verlustzone geraten. Der Verlust der ersten drei Quartale erreichte sogar einen dreistelligen Millionenbetrag. Dennoch blieb die Tesla-Aktie weiter im Aufwärtstrend.
Der aktuellen Bilanz zufolge steigerte Tesla Motors den Umsatz der ersten drei Quartale 2014 (non-GAAP) auf Jahressicht um 60,3 Prozent  auf 2,24 Milliarden Dollar. Zugleich hat das Unternehmen aus Palo Alto den Nettoverlust dieses Zeitraums mehr als verdreifacht. Er wuchs auf 186,4 Millionen Dollar nach 57,7 Millionen Dollar im Vorjahreszeitraum. Tesla investiert massiv in die Ausweitung seien Produktionskapazitäten sowie in die Entwicklung neuer Modelle. Zudem gab das Unternehmen bekannt, dass es bei dem geplanten Model X, einem Elektro-SUV, zu Verzögerungen von drei Monaten komme.

Das dritte Quartal beschloss Tesla Motors  mit 851,8 Millionen Dollar Umsatz (non-GAAP), was auf Jahressicht eine Steigerung um 10,7 Prozent entspricht. Der Nettoverlust kletterte auf 74,7 Millionen Dollar nach 61,9 Millionen Dollar Nettoverlust im Vorjahresquartal.


Die Absatzprognose für das Gesamtjahr kürzte dir Unternehmensführung um 2.000 Fahrzeuge auf 35.000 Damit werde der Absatz 50 Prozent über dem Vorjahresniveau liegen.  Dennoch gab sich der Tesla-Vorstand zuversichtlich. Schließlich sei die gesamte Jahresproduktion bereits abverkauft.

Tesla Motors Inc.: ISIN US88160R1014 / WKN A1CX3T
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x