29.06.10 Wachhund

Tesla Motors wagt lang angekündigten Börsengang - Vorsichtige Kaufempfehlung

Zu einem höheren Preis als ursprünglich angekündigt wagt der US-Elektroautohersteller Tesla Motors Inc. den Gang an die Börse:  Das in Kalifornien ansässige Unternehmen  bietet 13,3 Millionen Aktien zum 17 Stückpreis vom 17 US-Dollar an. Bis gestern hieß es, 11,1 Millionen Aktien würden zum Preis zwischen 14 und 16 US-Dollar ausgegeben. Damit steigerte der Konzern das Emissionsvolumen um 20 Prozent. Dies melden US-Medien übereinstimmend.


Statt 178 Millionen hofft Tesla somit, 226 Millionen US-Dollar einsammeln zu können. Außerdem beteiligt sich mit Toyota der größte Autohersteller der Welt mit 50 Millionen Dollar an dem Start-Up-Unternehmen in Kalifornien. Beide Finanztransaktionen sollen dem innovativen Autohersteller auf die Sprünge helfen.


Seit seiner Gründung 2003 hat Tesla insgesamt 1063 Autos in 18 Länder verkauft. Gewinne gab es bisher nicht und sie sind auch nicht absehbar. Bis heute hat Tesla 290 Millionen Dollar Verlust angehäuft.


Dennoch gehen die Experten des Öko-Invest in Wien davon aus, dass die Nachfrage bei dem lang angekündigten Börsengang sehr groß sein wird. Dementsprechend werde die Platzierung der Aktien am Markt leicht fallen. Allerdings, so der Öko-Invest, könne ein Strohfeuer die Aktie auf bis zu 20 US-Dollar treiben. Sobald das Interesse wieder nachlasse sei ein Kurs von 10 US-Dollar denkbar. Mit einem vorsichtigen Limit von 8 US-Dollar empfiehlt Öko-Invest eine Kaufempfehlung.

Tesla Motors Inc.: ISIN US9901171606
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x