12.02.15 Nachhaltige Aktien , Meldungen

Tesla rutscht noch tiefer in rote Zahlen – Aktie gibt nach

Tesla Motors verharrt in der Verlustzone. Weil die Umsatzentwicklung des Der US-Elektrofahrzeuge-Herstellers aus Palo Alto die Erwartungen der Börsianer deutlich verfehlte, ist die Tesla-Aktie zwischenzeitlich unter Druck geraten.

Dass Tesla auch 2014 weiter rote Zahlen geschrieben hat, gilt Analysten nicht als Überraschung. Schließlich hatte Unternehmenschef Elon Musk lang im Vorfeld in seiner aktuellen Langfristprognose erklärt, Tesla werde „frühestens 2020“ in die schwarzen Zahlen kommen. Dennoch machte sich auf dem Börsenparkett Enttäuschung über die Geschäftsentwicklung von Tesla breit.  Der Autohersteller hat die hohen Erwartungen der Börsianer an  Umsatz und Absatz nicht erfüllt. Die Quittung: Die Tesla-Aktie befindet im deutlich im Abwärtstrend. Allein heute bis 12:58 Uhr verlor sie acht Prozent und sank auf 173,29 Euro. Damit ist der Anteilsschein allerdings noch acht Prozent teurer als vor vier Wochen und liegt knapp 31 Prozent über dem Kursniveau von heute vor einem Jahr.

Tesla steigerte den Gesamtjahresumsatz 2014 im Vergleich zum Vorjahr um rund 59 Prozent auf 3,2 Milliarden Dollar. Zugleich kletterte vervielfachte sich der Nettoverlust auf 294 Millionen Dollar nach 74 Millionen Dollar Nettoverlust in 2013. Das vierte Quartal 2014 beendete Tesla mit einem Umsatzanstieg um 55,6 Prozent auf 957 Millionen Euro. Zugleich sprang der Nettoverlust des vierten Quartals auf 107,6 Millionen Dollar nach 16,3 Millionen Dollar Nettoverlust im Vorjahresquartal. Treiber dieser Entwicklung sind die hohen Expansions- und Entwicklungskosten. Tesla investierte jüngst stark in seine Produktionskapazitäten, Netzwerke von Elektrotankstellen und die Entwicklung neuer Fahrzeuge. Witterungsbedingte Lieferschwierigkeiten hätten den Absatz im vierten Quartal gebremst, hieß es. 1.400 Fahrzeuge seien nicht wie geplant ausgeliefert worden, teilte die Unternehmensführung mit. Unter den hauseigenen Erwartungen soll auch das bisherige China-Geschäft geblieben sein (mehr lesen Sie  hier).
 
Die Ziele für die nächste Zeit steckt Tesla-Chef Musk unverändert hoch. Der Konzern werde den Absatz 2015 um 70 Prozent auf 55.000 Fahrzeuge steigern, so der Vorstand. Zudem sei es ein ausdrückliches Ziel, die Bruttomarge bis zum vierten Quartal 2015 auf 30 Prozent zu steigern.

Tesla Motors Inc.: ISIN US88160R1014 / WKN A1CX3T

Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x