Windräder von Vestas sollen in Thailand aufgestellt werden. / Foto: Unternehmen

30.09.15 Nachhaltige Aktien , Meldungen

Thailand-Auftrag beflügelt Windaktie von Vestas

Der dänische Windradhersteller Vestas Wind Systems fasst weiter Fuß in Asien. Jüngster Beweis dafür ist ein Großauftrag zur Lieferung von Windrädern für ein Bauvorhaben in Thailand. Die Vestas-Aktie setzt ihren steilen Aufwärtstrend vom Vortag heute fort.

70 Windräder mit 126 Megawatt (MW) Gesamtkapazität soll das Unternehmen aus Århus für einen Windpark in Thailand liefern. Er wird nach seinen Angaben im Süden des Landes auf dem Gebiet der Provinzen Songkla und Nakhon Si Thamarat gebaut. Nach der Fertigstellung solle Vestas für fünf Jahre den Betrieb und die Wartung der Anlagen übernehmen, hieß es weiter. Auftraggeber ist demnach Energy Absolute PCL, ein einheimisches Energieunternehmen, das erstmals auf Windkraft setzt. Sowohl die Auslieferung als auch die Errichtung der Windräder soll Vestas zufolge in 2016 erfolgen.
Die Vestas-Aktie legte heute bis 10:37 Uhr an der Deutschen Börse 2,9 Prozent zu und kletterte über die 46-Euro-Marke auf 46,06 Euro. Damit liegt sie zwar noch acht Prozent unter ihrem Kursniveau von vor einem Monat. Innerhalb der vergangenen zwölf Monate hat die Vestas-Aktie allerdings knapp 44 Prozent zugelegt.
Vestas Wind Systems: ISIN DK0010268606 / WKN 913769
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x