29.07.11 Nachhaltige Aktien , Meldungen

Theolia erleidet Umsatzeinbruch – Flaute im Windprojektgeschäft

Einen herben Umsatzeinbruch um 72 Prozent verbucht der französische Windkraftprojektierer Theolia S.A aus Aix-en-Provence für das erste Halbjahr 2011. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum fiel der Umsatz von 99 auf 27,4 Millionen Euro. Es sei in den ersten sechs Monaten des Jahres nicht gelungen, Windparks zu verkaufen, hieß es zur Begründung.


Für sich genommen büßte der Geschäftsbereich Entwicklung, Bau und Verkauf von Windparks auf Jahressicht 98 Prozent Umsatzvolumen ein und sackte auf 1,7 Millionen Euro ab.



Steigern konnte Theolia hingegen den Umsatz aus der eigenen Grünstromproduktion. Nach 18,6 Millionen Euro Umsatz aus diesem Betriebssegment in der ersten Jahreshälfte 2010 weist Theolia zum Bilanzstichtag 30. Juni 2011 nunmehr 21,8 Millionen Euro Umsatz aus der Stromproduktion aus – ein Anstieg um 17 Prozent.

Zur Gewinn- oder Verlustentwicklung vor Zinsen und Steuern (EBIT) machte das Unternehmen keine Angaben.

Theolia SA: ISIN FR0000184814 / WKN A0B550

Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x