28.01.13 Nachhaltige Aktien , Meldungen

Theolia steigt bei deutschem Windparkbetreiber ein

Der französische Windkraftprojektier Theolia S.A. ist dabei, seinen Bestand an Windparks im Eigenbetrieb mehr als zu verdoppeln. Über die 100-prozentige Tochergesellschaft BGE Investment S.à.r.l. aus Luxemburg habe Theolia die Kontrolle bei dem Darmstädter Windstromproduzenten Breeze Two Energy GmbH und Co. KG übernommen, teilten die Franzosen mit.

Damit sei das Portfolio der Eigenanlagen von 297 Megawatt (MW) auf 634 MW erweitert worden, so das Unternehmen aus Aix-En-Provence weiter. Für 35,5 Millionen Euro werde BGI Investment 70 Prozent aller Klasse-C-Anteile der Breeze Two Energy GmbH und Co. KG übernehmen. Zudem werde der Theolia. CEO Fady Khallouf neuer Managing Director von Breeze Two Energy. Finanziert werde die Übernahme größtenteils über einen 34 Milllionen Euro schweren Gesellschafterkredit, der bis 2026 laufe.


Die Transaktion werde den Jahresumsatz von Theolia voraussichtlich auf 100 Millionen Euro steigern. Mit dem Verkauf von Strom aus 337 MW Windkraftkapazität von Windparks in Deutschland und Frankreich hat die Breeze Two Energy GmbH und Co. KG 2011 rund 47 Millionen Euro Umsatz erzielt. Alle Windkraftanlagen, die mit der neu geschlossenen Übernahmevereinbarung in den Besitz von Theolia übergehen, sind zwischen 2006 und 2008 errichtet worden. Anlagen mit 311 MW stehen in Deutschland, Anlagen mit 26 MW in Frankreich.

Theolia S.A: ISIN FR0000184814 / WKN A0B550
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x