18.07.11 Nachhaltige Aktien , Meldungen

Theolia strebt Gründung eines Windkraftfinanzieres an

Die Gründung eines Joint Ventures zur Finanzierung von Windparks in Europa hat der französische Windkraftprojektierer Theolia S.A. auf den Weg gebracht. Zusammen mit dem schweizerischen Versorger IWB Industrielle Werke Basel (IWB) werde ein Gemeinschaftsunternehmen gegründet, das an der Seite von Stromversorgern und Netzbetreibern in Windkraftprojekte investieren werde, teilte Theolia mit.


Zunächst werde die neue Theolia Utilities Investment Company vornehmlich Projekte in Deutschland, Frankreich und Italien finanzieren. Die Führungsetagen beider Muttergesellschaften hätten dazu grünes Licht geben, so Theolia.


Geplant sei ferner, 100 Millionen Euro in Aktien zu investieren. Insgesamt soll das Joint Venture in die Lage versetzt werden, 300 Millionen Euro in Projektfinanzierungen fließen zu lassen. Die von der neuen Investmentgesellschaft akquirierten Projekte werde Theolia entwickeln, installieren und betreiben, hieß es weiter.


Die IWB werde zunächst 30 Prozent der Unternehmensanteile halten und Theolia S.A. 70 Prozent. Mittelfristig sollen weitere Versorger, Stromnetzbetreiber oder ähnliche Großunternehmen einsteigen. Ziel sei es, die Unternehmensanteile von Theolia auf diese Weise auf 40 Prozent zu drosseln.

Theolia S.A: ISIN FR0000184814 / WKN A0B550
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x