Junge Teakbäume. Die insolvente THI AG betreibt Teakholz-Plantagen in Costa Rica. / Foto: Unternehmen

05.11.15 Nachhaltige Aktien , Meldungen

THI-Insolvenz: Abverkauf der Insolvenzmasse gestartet

Die Verwertung der insolventen Teak Holz International (THI) AG hat begonnen. Das hat die Insolvenzverwaltung der Edelholzspezialistin aus Wien bekannt gemacht. Dabei geht die Insolvenzverwaltung davon aus, dass der Abverkauf lediglich einen einstelligen Millionenbetrag einbringen wird.

Laut einer offiziellen Bekanntmachung hat die Insolvenzverwaltung mit dem Verkauf der Beteiligungen der THI AG begonnen.  Das sind vor allem die THI-Tochtergesellschaften, die in Costa Rica vor Ort aktiv sind.  Den Wert der zum Verkauf stehenden Beteiligungen taxiert die Insolvenzverwaltung demnach auf 3,5 Millionen Euro. Die Verbindlichkeiten der THI und Verluste, die das Unternehmen bis zur Insolvenz Anfang September 2015 eingefahren hatte, waren um ein vielfaches höher. Die Insolvenz war von einem Skandal um falsche Bilanzen überschattet (mehr lesen Sie  hier).

Teak Holz International AG: ISIN AT0TEAKHOLZ8 / WKN A0MMG7
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x