Der Baumbestand der THI AG in Costa Rica war viel kleiner als ursprünglich angenommen. / Foto: Unternehmen

01.10.15 Nachhaltige Aktien , Meldungen

THI-Insolvenz: Alleinvorstand bleibt bis Ende 2015 an Bord

Der Alleinvorstand der insolventen Teak Holz International AG (THI AG), Franz Fraundorfer, bleibt bis zum Ende des laufenden Jahres im Amt. Der Vertrag sei entsprechend verlängert worden, teilt das Unternehmen in einer kurzen Erklärung mit.

Die Verlängerung am Beginn des vorläufigen Insolvenzverfahrens ist keine Überraschung. Fraundorfer, der nun bis zum 31. Dezember 2015 offiziell im Amt bleibt, schließlich führt er die Geschicke des Linzer Forstwirtschaftsunternehmens seit Juni 2015 wieder allein. Damals war der Sanierungsexperte Thomas Jakobowitz planmäßig aus dem Vorstand ausgeschieden.

Wie lange das insolvente Unternehmen selbst fortgeführt werden kann, ist offen. Zuletzt hatte Fraundorfer erklärt, die maßgeblichen Investoren des Unternehmens hätten Bereitschaft signalisiert, die  Finanzierung vorläufig aufrecht zu erhalten.

Die Teak Holz International  AG ist nach einem Skandal um falsche Bilanzen zu Baumbeständen in Costa Rica schwer überschuldet. Ende August 2015 war eine Wandelanleihe im Gegenwert von 15,6 Millionen Euro zur Rückzahlung fällig geworden. Dieses Kapital konnte Teak Holz International nicht aufbringen. Wenige Tage darauf folgte der Insolvenzantrag (mehr lesen Sie  hier).  

Teak Holz International AG: ISIN AT0TEAKHOLZ8 / WKN A0MMG7
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x