PVA Tepla ist Zulieferer für die Solarindustrie und bietet Technologie zur Herstellung hochwertiger Silizium-Kristalle an, aus denen Solarwafer und dann Module hergestellt werden. / Foto: Pixabay

13.12.17 Nachhaltige Aktien , Meldungen

Tochter von PVA Tepla erhält Großauftrag - Aktie zieht an

PVA Crystal Growing Systems GmbH mit Sitz in Wettenberg, eine Tochtergesellschaft der PVA Tepla AG, hat einen Großauftrag mit einem Volumen von 47 Millionen Euro erhalten. Die Tochtergesellschaft von PVA Tepla stellt Silizium-Kristallzuchtanlagen her, die in der Halbleiterindustrie benötigt werden. Die Auslieferung der Anlagen, die bei dem Großauftrag bestellt wurden, soll bis 2020 erfolgen. Zum Kunden machte das Unternehmen keine näheren Angaben.

Der Solarausrüster PVA Tepla ist weiter auf Wachstumskurs. Wie der Vorstand bekannt gegeben hat, beläuft sich das Auftragsvolumen in diesem Jahr auf 150 Millionen Euro. Erwartet hatte das Unternehmen am Anfang des Jahres ein Auftragseingang von etwas über 100 Millionen Euro. Das momentane Auftragsvolumen entspricht knapp einer Verdoppelung gegenüber dem Vorjahr: 2016 hat der Konzern Aufträge in einer Höhe von 70,5 Millionen Euro erhalten.

Die Aktie der PVA Tepla reagierte auf diese Meldung positiv. Während die Aktie am Vortag bei einem Kurs von 9,38 Euro aus dem Handel ging, machte sie heute (13.12.) einen Sprung auf 10,13 Euro. Das entspricht einem Kurszuwachs von 8,51 Prozent.

PVA Tepla AG: ISIN DE0007461006 / WKN 746100
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x