Solarpark mit Modulen von Renesola. / Quelle. Unternehmen

  Nachhaltige Aktien, Meldungen

Trendwende für Renesola? - Erster Quartalsgewinn seit 2011

Erstmals seit 2011 hat die chinesische Renesola im vierten Quartal 2013 wieder einen Gewinn erwirtschaftet. Wie der Solarhersteller aus Jiashan mitteilt, erzielte er einen Nettogewinn von 0,791 Millionen US-Dollar oder einem Dollarcent je Aktie. Im Vorjahresquartal hatte er noch einen Nettoverlust in Höhe von 88,9 Millionen Dollar oder 1,03 Dollar je Aktie erlitten. Der Quartalsumsatz verbesserte sich um 43 Prozent auf 438,84 Millionen Dollar. Die Auslieferungen von Solarwafern und -modulen lagen mit 784 Megawatt (MW) um zehn Prozent über dem Vorjahreswert.

Im Gesamtjahr 2013 hat Renesola die Auslieferungen gegenüber 2012 um über 42 Prozent auf 3,147 MW gesteigert. Der Jahresumsatz kletterte um 57 Prozent auf 1,520 Milliarden Dollar. Im Gesamtjahr sind aber die Verluste noch höher ausgefallen als im Vorjahr. Nach 242,5 Millionen Dollar oder 2,81 Dollar je Aktie Nettoverlust in 2012 fiel nun ein Fehlbetrag in Höhe von 259,5 Millionen Dollar oder 2,85 Dollar je Aktie an. Dazu trugen wesentlich hohe Abschreibungen im Umfang von 203 Millionen Dollar auf eine Silizium-Fabrik in Sezuan bei, die im dritten Quartal aufgegeben wurde.

Für das laufende Geschäftsjahr rechnet die Führung von Renesola mit Auslieferungen im Umfang von 2,300 bis 2,500 MW. Anders als viele andere chinesischen Solarhersteller kündigte das Unternehmen keinen Ausbau der Produktionskapazitäten an. Es machte auch keine Angaben dazu, welchen Umsatz und Gewinn die Konzernspitze für 2014 anvisiert.

ReneSola Ltd. ISIN US75971T1034 / WKN A0NBAR
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x