Auch in China entstehen immer mehr Solardächer in Gewerbegebieten. Diese Dachanlage hat die deutsche Centrosolar auf einer Gewerbeimmobilie errichtet. / Foto: Unternehmen

12.01.16 Nachhaltige Aktien , Meldungen

Trina Solar bringt Dachsolaranlagen in China ans Stromnetz

Fortschritte im Projektgeschäft in der chinesischen Heimat meldet Trina Solar Corp. Ltd. Der Konzern aus Changzhou hat einen großen Bauauftrag abgeschlossen und angekündigt, die inzwischen laufenden Solaranlagen fortan als Service-Dienstleister zu betreuen.

Es geht um drei Solaranlagen, die Trina Solar im Gewerbegebiet der Stadt Suqian in der Provinz Jiangsu errichtet hat. Die Dachanlagen kommen zusammen auf 27 Megawatt Leistungskapazität. Abnehmer des Stroms sei das Gewerbegebiet. Dazu seien Verträge mit 20 Jahren Laufzeit geschlossen worden, teilt Trina Solar mit. Der Strom werde für diese Zeit mit umgerechnet 14,8 Cent pro Kilowattstunde vergütet (1 Yuan). Für wie lange Trina Solar Service und Wartung der drei Anlagen übernehmen wird, bleib offen. Allerdings bekräftigte die Unternehmensführung zwei Ziele: Zum einen solle der Bereich Planung und Errichtung von Solaranlagen vorangetrieben werden und zum anderen solle zugleich das Geschäftsfeld Service und Wartung weiter erschlossen zu werden – speziell in China, hieß es.

Trina Solar Co. Ltd.: ISIN US89628E1047 / WKN A0LF3P
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x