Ein Solarpark mit Modulen von Trina Solar. / Foto: Siemens

13.01.15 Nachhaltige Aktien , Meldungen

Trina Solar bringt Photovoltaikanlage in China ans Stromnetz

Den Abschluss eines Auftrages aus der Heimat meldet der chinesische Konzern Trina Solar. Das Unternehmen aus Changzhou hat demnach einen großen Freiflächensolarpark in der Provinz Xinjiang ans Stromnetz angeschlossen.
Das Sonnenstromkraftwerk sei mit rund 300.000 hauseigenen Solarmodulen bestückt und komme so auf 90 Megawatt Gesamtkapazität, hieß es.
Wie viele Solarhersteller wendet sich auch Trina Solar verstärkt dem Projektgeschäft zu. Das heißt, der Konzern liefert nicht „nur“ die Technik, sondern tritt immer häufiger auch bei der Planung und Realisierung in Erscheinung.

Die Trina-Solar-Aktie lag heute um 10:06 Uhr an der Deutschen Börse mit 7,28 Euro 0,6 Prozent unter dem Kurs des Vortags. In den vergangenen vier Wochen legte sie 3,5 Prozent zu. Auf Jahressicht weist sie allerdings 38,4 Prozent Kursverlust auf.

Trina Solar Co. Ltd.: ISIN US89628E1047 / WKN  A0LF3P
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x