Solarpark von Siemens mit Modulen von Trina Solar. / Foto: Unternehmen

29.09.14 Nachhaltige Aktien , Meldungen

Trina Solar meldet Aufträge aus der Türkei und Ecuador

Vertriebserfolge in der Türkei und Südamerika hat der chinesische Konzern Trina Solar erzielt. Der Photovoltaikhersteller aus Changzhou soll die Module zu mehreren großen Solarparkvorhaben mit 11,7 Megawatt (MW) Gesamtkapazität liefern. Das türkische Projekt werde in Antalya errichtet und komme voll ausgebaut auf 5,8 MW, teilte er dazu mit. Trina werde dazu rund 23.600 Module liefern. In Ecuador sind es den Chinesen zufolge mehrere Freiflächenanlagen, die zusammen auf 5,9 MW Kapazität kommen sollen. Weil bei diesen Projekten leistungsstärkere Module verbaut werden sollen, werde Trina in diesem Fall knapp 9.000 Stück ausliefern. Die Aufträge seien ein Beleg dafür, dass Trina zunehmend außerhalb der bisherigen Kernmärkte Fuß fasse, so der Vorstand.

Trina Solar Co. Ltd: ISIN US89628E1047 / WKN A0LF3P  
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x