Solarmodule von Trina Solar waren im ersten Quartal 2016 vor allem in Asien und USA gefragt. Das bescherte dem Solarkonzern einen Gewinnsprung. / Foto: Unternehmen

27.05.16 Nachhaltige Aktien , Meldungen

Trina Solar steigert Umsatz und Gewinn kräftig

Trina Solar meldet gute Geschäfte im ersten Quartal 2016. Der Solarkonzern aus dem chinesischen Changzhou steigerte sowohl den Absatz als auch Umsatz und Gewinn gegenüber dem Vorjahreszeitraum kräftig. Auch das Geschäft mit der Planung und Errichtung von Solarparks in Eigenregie sei weiter gewachsen, teilt die Unternehmensführung mit.

Trina Solar Ltd. beendete das erste Quartal mit 816, 9 Millionen Dollar Umsatz und 26,6 Millionen Dollar Nettogewinn. Gemessen am Ergebnis des Vorjahresquartals ist das ein Umsatzanstieg um 46,4 Prozent und ein Gewinnsprung um 91,3 Prozent. Beim Ergebnis vor Steuern und Zinsen (EBIT) verbuchte Trina Solar einen Anstieg um 53,7 Prozent auf 44,8 Millionen Dollar.

Trina Solar: Nachfrage aus Asien und USA beflügelt Modulgeschäft
Zu der Entwicklung trug unter anderem ein deutlich erhöhter Absatz bei. Dieser kletterte im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 38,7 Prozent  auf 1.432 Megawatt (MW). Zum Vergleich: Das entspricht ungefähr der Kapazität eines durchschnittlichen Atomkraftwerks. Den Löwenanteil dieses Absatzes machte Trina Solar nach eigenen Angaben in USA, China und Indien.
Für die weitere Entwicklung gibt sich das Trina-Management verhalten optimistisch: Im zweiten Quartal peilt die Unternehmensführung Absätze zwischen 1.500 und 1.600 MW an. 40 bis 50 MW davon sollen auf eigene Bauvorhaben entfallen, prognostiziert das Unternehmen.

Trina Solar senkt Prognose für Projektfortschritte deutlich
Im Gesamtjahr 2016 rechnet das Trina-Management ferner damit, Module mit 6.300 bis 6.550 MW Gesamtkapazität absetzen zu können. Hier sollen bis zu 260 MW auf eigene Solarprojekte entfallen. Allerdings geht Trina Solar inzwischen davon aus, 2016 deutlich weniger Solarstromleistung zu installieren als bisher prognostiziert. Anstatt 750 bis 850 MW sollen es nur noch 400 bis 500 MW werden. Die Bauvorhaben in China werden zum Teil nicht so schnell fertig wie zuvor gedacht, hieß es dazu.
Trina Solar Ltd.: ISIN US89628E1047 / WKN A0LF3P
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x