Solarpark von Siemens mit Modulen von Trina Solar. / Foto: Siemens

  Nachhaltige Aktien, Meldungen

Trina Solar verbessert Quartalsbilanz - Aktie gibt nach

Eine verbesserte Bilanz für das zweite Quartal hat der chinesische Photovoltaikhersteller Trina Solar veröffentlicht. Demnach verbesserte der Konzern aus Changzhou sowohl Absatz als auch Umsatz und Nettoertrag.  Die Ergebnisse blieben jedoch hinter den Erwartungen, was die Aktie von Trina Solar unter Druck setzte.


Der Quartalsumsatz stieg auf Jahressicht um 17,8 Prozent auf 519,4 Millionen Dollar. Zugleich erzielte Trina Solar 10,3 Millionen Dollar Nettogewinn nach 34,5 Millionen Dollar Nettoverlust im Vorjahreszeitraum. Allerdings hatte der Nettogewinn im ersten Quartal des laufenden Jahres  mit 26,4 Millionen Dollar noch deutlich mehr als doppelt so hoch gelegen. Der Quartalsgewinn je Aktie erreichte im zweiten Quartal 2014 0,15 Dollar. Im Vorjahresquartal hatte der zweitgrößte Solarhersteller der Welt noch 0,47 Dollar Verlust je Aktie ausgewiesen. Der Absatz kletterte indes auf 943,3 Megawatt (MW). Im zweiten Quartal 2013 kamen die Chinesen auf 647 MW Absatz.


Für das dritte Quartal geht die Führung von Trina Solar von einer weiteren Absatzsteigerung aus. Prognostiziert sind zwischen 1,060 MW und 1,120 MW, wobei zwischen 130 und 150 MW davon auf das hauseigene Projektgeschäft entfallen  sollen. Für das Gesamtjahr stellt der Trina-Vorstand  Absätze zwischen 3.600 und 3.800 MW in Aussicht. Dabei sollen 400 bis 500 MEW auf Anlagen entfallen die der Konzern selbst plant und baut.
Weil die Trina Solar mit der Bilanz die  allgemeine verfehlte verlor die Aktie heute an der New Yorker Börse zwischenzeitlich mehr als sieben Prozent an Wert und fiel auf 12,41 Dollar.

Trina Solar Co. Ltd: ISIN US89628E1047 / WKN A0LF3P

Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x