Die Triodos Bank hat ihre Zentrale im niederländischen Zeist. / Foto: Unternehmen

27.08.15 Finanzdienstleister

Triodos Bank Deutschland wächst weiter

Verbesserte Zahlen für das erste Halbjahr 2015 hat die deutsche Niederlassung der Triodos Bank vorgelegt. Insbesondere das Kreditneugeschäft kam im Vergleich zum Vorjahreszeitraum wieder in Schwung.

Der in Frankfurt ansässigen Triodos Bank Deutschland gelang es im ersten Halbjahr 2015, das Einlagevolumen um 21,4 Prozent auf 187 Millionen Euro zu steigern. Beim bestehenden Gesamtkreditvolumen gelang im Vergleich zum Jahresende 2014 eine Steigerung um 10,6 Prozent auf 209 Millionen Euro. Das Volumen der Kreditneuzusagen vervielfachte sich im ersten Halbjahr 2015 mit 29,5 Millionen Euro im Vergleich zum Vorjahreszeitraum (1. Halbjahr 2014: 3,5 Millionen Euro). Dabei lag der Schwerpunkt unter den Projektfinanzierungen weiterhin auf der Finanzierung von Windkraftanlagen an Land.

Kundenstamm wächst weiter

Die Anzahl der Privat- und Geschäftskunden stieg im ersten Halbjahr 2015 um 7 Prozent auf rund 11.000 Kunden. Zudem verzeichnete die Triodos Bank Deutschland nach eigenen Angaben erste Erfolge bei den semi-institutionellen Zielgruppen Stiftungen und Family Offices.

Seit dem Sommer 2014 bietet die Triodos Bank Anlegern aus Deutschland eine Teilhabermodell niederländischer Prägung an. Es handelt sich um aktienähnliche Rechte, die von der Stiftung Stichting Administratiekantoor Aandelen Triodos Bank, kurz SAAT ausgegeben werden (lesen Sie dazu auch diesen   ECOanlagecheck). Im ersten Halbjahr 2015 konnten auf diesem Wege 1,7 Millionen Euro an Eigenkapital eingeworben werden. Im Jahr 2014 waren es 2,1 Millionen Euro Eigenkapital gewesen.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x