Technik von Kadant im Einsatz (Quelle: Peak Machinery Inc.)

  Nachhaltige Aktien, Meldungen

Trotz rückläufiger Zahlen: Kadant steigert Gewinnprognose

Rückläufige Zahlen für das zweite Quartal und die erste Jahreshälfte hat die US-amerikanische Kadant vorgelegt. Der Ausrüster und Zulieferer der Papier- und Zellstoffindustrie aus Westford in Massachusetts erzielte sowohl im ersten Halbjahr als auch im zweiten Quartal 2013 weniger Umsatz und Gewinn als im jeweiligen Vergleichszeitraum 2012.
Der Halbjahresumsatz sank um 5,2 Prozent auf 158,4 Millionen Dollar nach 167,1 Millionen im Vorjahreszeitraum. Der Nettogewinn lag mit 11,1 Millionen Dollar 18,4 Prozent unter dem in der ersten Vorjahreshälfe. Damals kam Kadant noch auf rund 13,7 Millionen Dollar Nettogewinn.
Das zweite Quartal beendete Kadant mit 82,2 Millionen Dollar Umsatz nach knapp 83 Millionen Dollar im Vergleichszeitraum 2012. Der Nettogewinn dieser Zeit sank auf Jahressicht um 11,4 Prozent auf 5,8 Millionen Dollar Im zweiten Quartal 2012 waren es noch 6,6 Millionen Dollar gewesen.
Der Auftragsbestand zum Ende des zweiten Quartals 2013 wuchs auf Bestellungen im Wert von 87,1 Millionen Dollar nach Aufträgen für 77,4 Millionen Dollar  zum Vorjahreszeitpunkt. Die Unternehmensführung zeigte  sich zufrieden, die eigene Prognose erreicht zu haben.
Für das dritte Quartal 2013 geht die Kadant-Führung von 88 bis 90 Millionen Dollar Umsatz und 0,47 bis 0,49 Dollar Gewinn je Aktie aus. Aktuell lag der Gewinn je Aktie im zweiten Quartal bei 0,52 Dollar. Das Gesamtjahr werde Kadant voraussichtlich mit 336 bis 343 Millionen Dollar Umsatz und 2,03 bis 2,08 Dollar Nettogewinn je Aktie abschließen, hieß es weiter. Das liegt deutlich über der bisherigen Prognose von 1,90 bis 2,00 Dollar Nettogewinn je Aktie.

Kadant Inc: ISIN US48282T1043 / WKN 884567
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x