20.12.07 Aktientipps

Twintec AG liefert Partikelfilter an MAN in den Niederlanden – Experte aktualisiert Empfehlung

Einen Kooperationsvertrag mit einem weiteren Nutzfahrzeughersteller meldet die börsennotierte Spezialistin für Abgasreinigungssysteme, Twintec AG. Laut dem Unternehmen aus Königswinter vereinbarte die Tochter Twintec Technologie GmbH mit der niederländischen MAN trucks & bus b.v. (MTB) die Lieferung von Rußpartikelfilter-Nachrüstsystemen für den Einbau in MAN-Nutzfahrzeuge. Zum finanziellen Volumen des Vertrags macht Twintec keine Angaben.

Elf „namhafte Fahrzeughersteller“ nutzen den Angaben zufolge inzwischen die Nachrüstsysteme von Twintec, darunter MAN als erster im Nutzfahrzeugbereich. Mitte des Jahres hatte das Unternehmen demnach als erster Hersteller die Zulassung des Kraftfahrt-Bundesamtes für eine Rußpartikelfilter-Nachrüstlösung für Nutzfahrzeuge erhalten.

In den Niederlanden wird laut der Meldung die Nachrüstung von Fahrzeugen mit Rußpartikelfiltern staatlich gefördert. Anders als in Deutschland gelte hier die Förderung neben Pkw auch für leichte und schwere Nutzfahrzeuge. Die mittlerweile in zahlreichen niederländischen Ballungsgebieten ein- gerichteten Umweltzonen würden für nicht emissionsreduzierte oder nicht nachgerüstete Nutzfahrzeuge restriktivere Fahrbeschränkungen vorsehen als in Deutschland.

In Deutschland profitiert Twintec aktuell vom Trend zur Nachrüstung von Dieselfahrzeugen. Die bis Ende 2009 laufende staatliche Förderung – wer umrüstet erhält eine Steuergutschrift in Höhe von 330 Euro – sichert dem Unternehmen Aufträge für PKW. Hinzu kommt das Desaster der Konkurrenz, die hatte bei 40.000 bis 60.000 Fahrzeugen schadhafte oder nicht funktionierende Filter eingebaut.

Michael Schäfer, Analyst bei der Frankfurter Equinet, empfiehlt in einer aktuellen Einschätzung, die Aktie zu halten. Mit einem Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) von 13,1 sei sie im Vergleich zur Peer Group, deren mittleres KGV bei 9,7 liege, nicht billig. Im Frankfurter Handel legten die Anteilscheine am Mittag um 2,44 Prozent zu auf zuletzt 21,40 Euro (13:21 Uhr). Der Höchstkurs der seit dem 22. März börsennotierten Aktie lag am 12. Juli bei 27,85 Euro, der Tiefstkurs am 12. April bei 14,19 Euro. Die Papiere wurden für 11 Euro ausgegeben.

Twintec AG: ISIN DE000A0LSAT7 / WKN A0LSAT

Bild: Rußfilterkat der Twintec AG. / Quelle: Unternehmen
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x