18.04.15 Finanzdienstleister

UDI lädt zur Besichtigung ihrer nachhaltigen Immobilie ein

Anleger, die über den ersten geschlossenen Immobilienfonds der UDI Beratungsgesellschaft mbH in einen Nürnberger Bürokomplex investiert haben, können das Objakt nun besichtigen. UDI lädt für Freitag, den 8. Mai 2015, ab 16 Uhr alle Interessierten zu Besichtigung ein. Anleger haben laut UDI zusammen 7,7 Millionen Euro in den geschlossenen Immobilienfonds investiert. Damit war der Fonds des Nürnberger Finanzdienstleisters vollends ausverkauft. Nach seinen Angaben erfüllt das Bürogebäude in der Frankenstraße 148 die Nachhaltigkeitskriterien der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB) und wurde mit dem Zertifikat in Gold ausgezeichnet. Das Heizsystem arbeitet völlig unabhängig von Fernwärme, Gas und Öl und hat fast keinen CO2-Ausstoß. Die Kühl- und Heizenergie des Gebäudes wird über die Nutzung von Geothermie erbracht. Den dazu notwendigen Strom liefern überwiegend Solarmodule auf dem Dach.

„Wenn man bedenkt, dass 40 Prozent des Energieverbrauchs und 36 Prozent der europaweiten CO2-Emmissionen von Gebäuden verursacht werden, dann muss eine neue  Immobilie heute einfach effizienter sein, als noch vor einigen Jahren“, stellt dazu UDI Geschäftsführer Georg Hetz fest. „Da der Tag der offenen Tür bereits im letzten Jahr so viele Besucher anzog,  möchten wir auch dieses Jahr Interessierten wieder die Möglichkeit geben, unser Green Building genauer kennenzulernen und mit uns zu feiern.“ Auf der Veranstaltung der UDI wird die Energieexpertin Prof. Dr. Claudia Kempfert vom DIW Berlin einen Vortrag zum Thema „Energiewende –Top oder Flop“ halten.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x