UDI UmweltDirektInvest-Beratungs GmbH

ECOreporter.de: Wie viele Parks bzw. Windkraftanlagen (WKA) haben Sie bereits realisiert bzw. ans Netz gebracht?
UDI-Geschäftsführer Georg Hetz: Wir haben bis heute 35 Parks mit 242 WKAs realisiert. Das entspricht einer installierten Leistung von gut 350 MW.


ECOreporter.de: Geben Sie in der Regel eine Platzierungsgarantie?
Hetz: Unsere Windparks konnten bisher immer innerhalb der geplanten Zeit platziert werden. Trotzdem bieten wir auch hin und wieder Projekte an, bei denen noch zusätzlich eine Platzierungsgarantie gegeben wird.


ECOreporter.de: Gab es bei den bereits realisierten Parks Abweichungen von den Prospektprognosen?
Hetz: Bei dem großen Umfang der über uns platzierten Windparks lassen sich Abweichungen nie ganz vermeiden. Unsere Kunden werden durch einen regelmäßigen Infoletter immer genauestens über den aktuellen Stand der Winderträge sowie z. B. über eventuelle Bauverzögerungen informiert. Wenn es - wie in den vergangenen drei windschwachen Jahren - teilweise zu einer Unterschreitung der Prognosen kam, wird im Rahmen der Gesellschafterversammlung stets nach einer für alle Beteiligten akzeptablen Lösung gesucht.


ECOreporter.de: Gibt es in der Regel ein echtes Windgutachten bzw. Referenzanlagen oder nur eine Prognose aufgrund des Windatlasses?
Hetz: Minimum sind zwei unabhängige Windgutachten, teilweise sogar drei oder vier. Die von Fachleuten erstellten Gutachten basieren auf Messungen vor Ort, auf Referenzanlagen und Daten des Deutschen Wetterdienstes.


ECOreporter.de: Setzen Sie in der Regel unabhängige Mittelverwendungskontrolleure ein?
Hetz: Ja, immer.


ECOreporter.de: Enthalten Ihre Prospekte einen Hinweis auf eine Totalverlust-Möglichkeit?
Hetz: Ja, grundsätzlich.


ECOreporter.de: Welche Verträge sind in Ihren Prospekten in der Regel abgedruckt? Der Gesellschaftervertrag, der Treuhandvertrag, weitere Verträge?
Hetz: Neben dem Gesellschaftervertrag drucken wir - sofern auch ein Kurzläufer angeboten wird - noch den Kaufvertrag ab.


ECOreporter.de: Beziehen die Berechnungen der Windprognosen immer einen Abschlag von den Werten des Windgutachtens mit ein? Wenn ja, in welcher Höhe im Durchschnitt?
Hetz: Ja, die Abschläge betrugen schon bei den allerersten Windparks mindestens 5 Prozent,. Aufgrund allgemeiner Erfahrungswerte wurde dieser Satz in den letzten Jahren meist auf 7, manchmal sogar 10 Prozent angehoben.


ECOreporter.de: Ist die Haftung der Kommanditisten ausdrücklich auf ihre Einlage beschränkt?
Hetz: Seit Mitte 2001 ist die Haftung auf die Einlage beschränkt.


ECOreporter.de: Enspricht die im Handelsregister eingetragene Haftungssumme dem Kommanditanteil?
Hetz: Ja.


ECOreporter.de: Gibt es Ihrer Meinung nach einen Grund, weshalb Sie sich als seriösen Anbieter einstufen würden?
Hetz: Die Interessen unserer Anleger haben für uns stets Priorität. So konnten wir bislang sämtliche 35 Windparkprojekte zur Zufriedenheit der Beteiligten abwickeln. Unsere Kunden profitieren durch günstige, realistisch gestaltete Kalkulationen und durch die langjährigen Erfahrungen unserer Partner. Auch nach Vertragsabschluß setzt sich die UDI in Gesellschafterversammlungen für die Belange der Kommanditisten ein. Der freundliche, kompetente und schnelle Service wird ergänzt durch die langen kundenfreundlichen "Öffnungszeiten" von 9.00 bis 20.00 Uhr.



Kontakt:
UDI UmweltDirektInvest-Beratungs GmbH
Rothenburger Straße 5
90443 Nürnberg


Telefon: 0911 - 92 90 550
Fax: 0911 - 92 90 555


E-Mail: Öffnet ein Fenster zum Versenden einer E-Mailudi@udi.de (Link entfernt)
Internet: www.udi.de




Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x