30.01.12 Nachhaltige Aktien , Meldungen

Übernahme von Fahrradhersteller Derby Cycle AG fast abgeschlossen

Rund drei Monate nach dem offizielle Übernahmeangebot für Derby Cycle AG hat die niederländische Pon Holdings B.V. fast alle Anteil an dem Fahrradhersteller aus Cloppenburg übernommen. Darauf weist Jörg Philipp Frey von Warburg Research in einer aktuellen Analyse des Unternehmens hin. Nur noch knapp drei Prozent der Aktien seien im Handel.

Der erst seit Februar 2011 börsennotierte Fahrradhersteller hatte die freundliche Übernahme durch die Niederländer angestrebt, nachdem ihm im Spätsommer die feindliche Übernahme durch die niederländische Konkurrentin Accell drohte (wir Opens external link in new windowberichteten).

Pon Holding verfolgt die Übernahme über ihre deutsche Konzerntochter Pon Holding Germany GmbH. Sie bietet den Aktionären 28 Euro je Aktie. Frey geht davon auf, dass die nun verbliebenen Aktionäre nicht auf das Angebot eingehen werden. Sie würden offenbar darauf setzen, dass sie mit der Fortsetzung ihres Engagements stärker von einem anhaltenden Unternehmenserfolg der Derby Cycle AG profitieren oder darauf spekulieren, dass Pon ihr Angebot aufstockt, um den Fahrradhersteller vollständig zu erwerben.

Am 2. März 2012 findet in Cloppenburg die Hauptversammlung des Unternehmens statt. Dafür wurden Adrianus Bernard Smalbraak und Xeno Willem Ferdinand Grimmelt aus der Führung von Pon Holding neu für den Aufsichtsrat vorgeschlagen. Smalbraak, Vorstandsvorsitzender des niederländischen Konzerns, soll demnächst den Vorsitz des Aufsichtsgremiums übernehmen, wie aus einer Unternehmensmitteilung hervor geht.

Derby Cycle AG: ISIN DE000A1H6HN1 / WKN A1H6HN
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x