28.01.08 Aktientipps

Übernahmekandidat? - Bank setzt auf starken Kurszuwachs von deutscher Solaraktie

Zu den 2008 am schnellsten wachsenden Solarunternehmen wird nach Einschätzung der Kölner Privatbank Sal. Oppenheim die Berliner Solon AG für Solartechnik gehören. Wie die Bank in einer aktuellen Analyse feststellt, könnte deren Umsatz um 75 Prozent steigen, wobei diese Annahme noch konservativ sei. Der Gewinn vor Zinsen und Steuern (EBIT) werde voraussichtlich von knapp 37 Millionen Euro in 2007 auf 65 Millionen Euro in 2008 steigen; 2009 könne er sogar die Grenze von 100 Millionen Euro überspringen. Beim Nettogewinn erwartet die Bank einen Anstieg von 22,7 Millionen Euro in 2007 auf 39 Millionen Euro in 2008 und 60,5 Millionen Euro in 2009. Außerdem streicht sie heraus, Solon sei einer der interessantesten Übernahmekandidaten der Branche.

Die Solon-Aktie notierte am Mittag in Frankfurt bei 54,15 Euro. Trotz der Kursverluste seit dem Jahreswechsel kostet sie noch fast doppelt so viel wie vor einem Jahr. Nach Einschätzung von Sal. Oppenheim ist das Wertpapier damit günstig bewertet. Sie sehen den fairen Wert bei 82 Euro und empfehlen die Aktie zum Kauf.

Solon AG für Solartechnik: ISIN DE0007471195 / WKN 747119

Bildhinweis: Solon-Module im Einsatz auf einem Gebäude der Universität Erlangen. / Quelle: Unternehmen
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x