18.06.07 Aktientipps

Übernahmekandidat? - Kaufempfehlung für Aktie des Getränkeherstellers Hansen Natural

Gleich mehrere Gründe sprechen für den Kauf der Aktie des US-amerikanischen Getränkeherstellers Hansen Natural Corp. Davon ist zumindest Andrew Sawyer überzeugt, Analyst von Goldman Sachs. Laut seiner Einschätzung wird das kalifornische Unternehmen mit Hauptsitz in Corona im zweiten Halbjahr Umsatz und Gewinn steigern können, beim Umsatz sei sogar ein Zuwachs von 40 Prozent möglich. Wie Sawyer in einer ausführlichen Analyse erläuterte, wird Hansen höhere Preise durchsetzen und damit seinen Kostenanstieg ausgleichen können. Vor allem aber dürften neu auf den Markt gebrachte Produkte die Geschäft des Getränkeherstellers beflügeln. Er verwies dabei insbesondere auf die Vertriebsvereinbarungen mit Anheuser-Busch Cos., Cadbury Schweppes PLC und PepsiCo Inc.

Wie der Analyst von Goldman Sachs betonte, seien diese drei Konzerne auch potentielle Käufer von Hansen. Im Aktiekurs spiegelt sich ihm zufolge noch nicht der Umstand wider, dass Hansen ein attraktives Übernahmeobjekt darstelle. Das Unternehmen selbst wird laut Sawyer seine laut dem Bericht für das 1. Quartal des laufenden Geschäftsjahres hohen Barmittel voraussichtlich in hohem Maß dafür einsetzen, eigen Aktien zurückzukaufen. Auch das könne sich kurssteigernd auswirken. Der Experte nennt als Kursziel auf Sicht von zwölf Monaten 52 Dollar (rund 38.79 Euro). An der Nasdaq notiert die Aktie aktuell bei 43,90 Dollar. In Frankfurt kostet sie 32,33 Euro.

Hansen Natural Corp.: ISIN US4113101053 / WKN 923894
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x