Novo Nordisk will ein Biotech-Unternehmen schlucken - doch das läuft nicht reibungslos. / Foto: Unternehmen

  Aktien-Favoriten

Übernahmepoker: Novo Nordisk beißt bei Ablynx auf Granit

Novo Nordisk will sich das belgische Biotech-Unternehmen Ablynx einverleiben, stößt aber auf heftige Gegenwehr bei dessen Management.

In der Not machte der dänische Pharmakonzern sein Angebot an die Aktionäre nun öffentlich. Nach eigener Aussage war er zuvor schon zwei Mal mit einer Offerte gescheitert. Das jetzt gültige Angebot sieht vor, dass den Aktionären 28 Euro bar ausgezahlt werden - und ein Aufschlag von 2,50 Euro, wenn bestimmte Ziele erreicht werden. Novo Nordisk forderte zudem die widerspenstigen Belgier auf, sich zusammen mit einem Berater an den Verhandlungstisch zu setzen.

Die Börse reagierte prompt auf die Übernahmezwistigkeit: Der Aktienkurs von Ablynx stieg in der ersten Handelsstunde in Frankfurt auf 29 Euro. Die Papiere von Novo Nordisk legten lediglich 0,34 Prozent zu. Offenbar warten die Börsianer auf ein verbessertes Angebot der Dänen.

Wir hatten Anlegern zuletzt geraten, bei Novo Nordisk einzusteigen.  Das Unternehmen ist eine  ECOreporter-Favoriten-Aktie (Link entfernt)  aus der Kategorie  Dividendenkönige. (Link entfernt)

Novo Nordisk A/S: ISIN DK0060534915 / WKN A1XA8R
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x