23.05.12 Nachhaltige Aktien , Meldungen

Umsatz- und Gewinneinbruch bei Suntech im ersten Quartal

Ein Absatz- und Umsatzeinbruch führte den chinesischen Solarkonzern Suntech Power Holdings im ersten Quartal 2012 tief in die Verlustzone. Das geht aus der aktuellen Bilanz des Unternehmens aus Wuxi hervor. Demnach setzte der Weltmarktführer bei der Herstellung von kristallinen Solarmodulen 22 Prozent weniger Photovoltaikprodukte abgesetzt als im ersten Vierteljahr 2011. Der Quartalsumsatz brach um 34,9 Prozent auf 409,5 Millionen Dollar ein. Nach 31,7 Millionen Dollar Nettogewinn in den ersten drei Monaten des Vorjahres verbucht Suntech für das erste Quartal des laufenden Jahres 133 Millionen Euro Nettoverlust.

Das Geschäftsjahr 2012 stehe für die gesamte Branche im Zeichen der Kostenreduktion. Suntech verfolge eine klare Strategie, die unter anderem auf neu entwickelte Produkte setze, erklärte Dr. Zhengrong Shi, Chairman und CEO von Suntech. Im zweiten Quartal 2012 sei mit rund 20 Prozent mehr Absatz und einer EBIT-Marge zwischen drei und sechs Prozent zu rechnen. Eine Prognose zur Entwicklung von Umsatz und Gewinn für das Gesamtjahr machte Suntech nicht.

Suntech Power Holdings Co., Ltd.: ISIN US86800C1045 / WKN A0HL4L
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x