LED-Beleuchtungssysteme von Carmanah im Einsatz. / Foto: Unternehmen

  Nachhaltige Aktien, Meldungen

Umwelt-Aktie: Carmanah meldet Gewinneinbruch

Carmanah, kanadische Spezialistin für klimaschonende Beleuchtungsanlagen, hat im Geschäftsjahr 2016 ein Umsatzplus von 11 Prozent erreicht. Zugleich brach das Nettoergebnis ein. Der Kurs der Umwelt-Aktie legte minimal zu. Mit 2,7 Euro notierte sie an der Börse Stuttgart allerdings knapp 20 Prozent unter dem Vorjahreskurs (Stand: 21.3., 8:08 Uhr).  


Den Umsatzanstieg von 43,1 Millionen auf 47,7 Millionen US-Dollar erklärte Carmanah mit der Übernahme der finnischen Tochtergesellschaft Sabik Oy: Deren Umsätze flossen 2016 erstmals über das gesamte Jahr mit in die Bilanz ein, während sie im Vorjahr nur in zwei Quartalen enthalten waren. Im vierten Quartal 2016 erlitt Carmanah jedoch einen deutlichen Umsatzeinbruch von 32 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Als Gründe nannte Carmanah unter anderem den Auftragsrückrang im Bereich "Marine und Offshore-Wind".

Entsprechend sank auch der Nettogewinn im vierten Quartal von 1,3 auf 0,1 Millionen US-Dollar. Für das Gesamtjahr konnte das Unternehmen aus der Provinz British Columbia nur noch einen Nettogewinn von 2,9 Millionen Dollar verbuchen, gegenüber 9,7 Millionen Dollar im Vorjahr.  Diesen deutlichen Gewinneinbruch erklärte das Unternehmen unter anderem mit positiven Steuereffekten im Jahr 2015.

Laut John Simmons, Chief Executive Officer (CEO) von Carmanah, flossen Carmanah im Gesamtjahr rund sieben Millionen Dollar in bar zu. Damit haben sich die Barmittel im Vergleich zum Vorjahr fast verdoppelt. Weitere Einnahmen seien 2017 aus dem Verkauf des Energiegeschäfts zu erwarten, so der CEO weiter. Dieses Geschäft taucht in der aktuellen Jahresbilanz bereits nicht mehr auf. Wir hatten darüber  berichtet (Link entfernt), dass die Kanadier es abstoßen und sich künftig auf das Geschäft mit LED-Beleuchtungssystemen konzentrieren wollen.

Carmanah Technologies Corp: ISIN CA1431262098 / WKN A1192P
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x