LED-Beleuchtung von Carmanah in Mexiko: Das Unternehmen hat einen Kredit vereinbart und will damit ins eigene Wachstum investieren. / Foto: Carmanah Technologies

26.07.17 Nachhaltige Aktien , Meldungen

Umwelt-Aktie: Carmanah vereinbart Kredit zu besseren Konditionen

Die Beleuchtungsspezialistin Carmanah Technologies aus Kanada hat neue Kreditkonditionen mit einer Bank ausgehandelt. Wie Carmanah mitteilte, hat das vereinbarte Gesamtdarlehen ein Volumen von 25,5 Millionen US-Dollar. 

Der Kredit wurde von der Canadian Imperial Bank of Commerce gewährt und setzt sich aus zwei revolvierenden Krediten (insgesamt 25 Millionen) und einer Eventualverbindlichkeit (0,5 Millionen) zusammen. Einen revolvierenden Kredit kann der Schuldner bis zur maximalen Höhe der Kreditlinie innerhalb der Laufzeit in wechselnder Höhe wiederholt in Anspruch nehmen. Das gilt auch, wenn zwischenzeitlich ganze oder teilweise Tilgungen erfolgt sind. Eventualverbindlichkeiten sind Verbindlichkeiten, bei denen nicht klar ist, ob das Unternehmen für sie in Anspruch genommen wird.

Carmanah will weiter wachsen

Mithilfe dieser Darlehen, von denen eines bereits nach 364 Tagen zurückgezahlt werden muss, will Carmanah unter anderem strategische Akquisen und damit das eigene Wachstum "im Jahr 2017 und darüber hinaus" vorantreiben, hieß es. Carmanah hatte 2015 die finnische Sabik Oy übernommen und dadurch den Umsatz im Geschäftsjahr 2016 erheblich gesteigert (wir berichteten).  Im ersten Quartal 2017 gingen Umsatz und Gewinn des Unternehmens jedoch zurück. 

Das Hauptgeschäft des Unternehmens aus Victoria in der kanadischen Provinz British Columbia sind LED-Beleuchtungssysteme für Infrastrukturprojekte, etwa für Flugzeuglandebahnen oder Offshore-Windparks. Die Carmanah-Aktie kostet an der Börse Stuttgart aktuell 2,81 Euro (Stand 26. Juli, 10:32 Uhr). Auf Jahressicht liegt sie knapp 3 Prozent im Plus.

Carmanah Technologies Corp: ISIN CA1431262098 / WKN A1192P
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x