Brennstoffzellentechnik von Ballard Power Systems wird in China vor allem zum Antrieb von Bussen eingesetzt. Aufgrund der starken Luftverschmutzung in den Städten gibt es dafür eine stark ansteigende Nachfrage aus der Volksrepublik. / Foto: Unternehmen

  Aktientipps, Nachhaltige Aktien, Meldungen

Umweltaktie im Steilflug – Analystenlob für Ballard Power

Die Aktie der Brennstoffzellenspezialistin Ballard Power Systems hat an der Nasdaq einen spektakulären Kurssprung hingelegt. Bis zum Börsenschluss am späten Abend verteuerte sich die Öko-Aktie an der US-Technologiebörse um 12,4 Prozent auf 1,45 Dollar. Der stark schwankende Anteilsschein notiert damit auf Jahressicht wieder leicht im Plus. Ein Analyst sagt weitere Kurszuwächse voraus.

Ein großer Geschäftserfolg in China dürfte den Kurssprung von Ballard Power ausgelöst haben. Die Brennstoffzellenspezialistin aus der kanadischen Provinz British Columbia hat schon mehrfach Aufträge von der chinesischen Guangdong Synergy Hydrogen Power Technology erhalten. Nun erlangte diese Geschäftsbeziehung offenbar eine neue Qualität und die Geschäftsaussichten der Kanadier haben sich dadurch in der Volksrepublik erheblich verbessert.

Lizenzvereinbarung erschließt neue Einnahmemöglichkeiten

Brennstoffzellentechnik von Ballard Power hat Synergy bislang vor allem für den Antrieb von Bussen und Trambahnen eingekauft. In China kommen im öffentlichen Personennahverkehr verstärkt Fahrzeuge mit klimaschonendem Antrieb zum Einsatz, um die extreme Luftverschmutzung in den Städten zu bekämpfen. Synergy plant aber auch, die Technologie der Kanadier im Mobilfunksektor einzusetzen. Um das Geschäft mit der Brennstoffzellentechnik von Ballard Power auszubauen, haben die Chinesen nun eine Lizenzvereinbarung mit den Kanadiern getroffen.

Demnach darf Synergy am Standort Yunfu in der Heimatprovinz Guangdong Brennstoffzellensysteme mit der Technologie von Ballard Power produzieren. Für diese Lizenz haben die Chinesen an den Geschäftspartner 2,5 Millionen Dollar bezahlt. Zudem verpflichteten sie sich zu jährlichen Zahlungen, mit denen Ballard Power an den Erlösen aus dem Verkauf der Brennstoffzellensysteme beteiligt wird.

Craig Irwin, Analyst vom Investmenthaus Roth Capital, rechnet mit weiteren Geschäftserfolgen von Ballard Power in China. Er verweist zudem darauf, dass die Unternehmensführung stark an der Kostenschraube gedreht hat. Daher empfiehlt er die Aktie der Brennstoffzellenspezialistin zum Kauf. Als Kursziel nennt er 2,0 Dollar.

Ballard Power Systems Inc.: ISIN CA0585861085 / WKN A0RENB
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x