30.01.12 Nachhaltige Aktien , Meldungen , Finanzdienstleister

Umweltbank legt erneut starke Jahresbilanz vor – Aktie im Aufwärtstrend

Die UmweltBank AG aus Nürnberg hat im Geschäftsjahr 2011 den Jahresüberschuss um zehn Prozent auf knapp 11 Millionen Euro gesteigert. Der Gewinn je Aktie wuchs gegenüber dem Vorjahr um 9,1 Prozent auf 3,38 Euro. Der Bilanzgewinn stieg um 9,2 Prozent auf sechs Millionen Euro an. Zudem steigerte das fränkische Geldhaus sein Geschäftsvolumen um satte 17,2 Prozent und durchbrach in dieser Bilanzposition damit die Zwei-Milliarden-Euro-Marke. Nach 1,94 Milliarden Euro im Vorjahr erreichte die UmweltBank zum 31. Dezember 2011 nun 2,3 Milliarden Euro Geschäftsvolumen.


Die Bilanzsumme wuchs auf Jahressicht um 231 Millionen Euro oder 13,1 Prozent auf 1,99 Milliarden Euro. Ebenfalls gesteigert hat die UmweltBank ihr haftendes Eigenkapital. Dieses kletterte um 20,9 Prozent auf 138,4 Millionen Euro. Die Eigenkapitalquote legte 0,2 Prozent zu und erreichte zehn Prozent.


Die UmweltBank finanziert und fördert ausschließlich Umweltprojekte. 2011 waren dies 15.523 und damit 7,4 Prozent mehr als im Vorjahr. Im Jahresverlauf 2011 steigerte das Geldhaus auch sein Kreditvolumen erneut deutlich: es wuchs um 19,5 Prozent auf 1,7 Milliarden Euro. Die Kundeneinlagen der UmweltBank erhöhten sich parallel zum Kreditwachstum um 13,4 Prozent auf 1,34 Milliarden Euro. Die Anzahl der in Anspruch genommenen Kredite kletterte um 15,3 Prozent auf knapp 1,5 Milliarden Euro.

Die mit Abstand meisten dieser Kredite vergab die UmweltBank wie schon im Vorjahr für Solarprojekte. 47,6 Prozent aller in 2011 gewährten Kredite entfielen auf diesen Bereich, wobei der größte Teil dessen Kredite mit Volumina über 100.000 Euro betraf. Die Zahl der kleineren Solarkredite ging auf Jahressicht leicht zurück. Auf Wind- und Wasserkraftprojekte entfielen 14,9 Prozent der UmweltBank Kredite. Mit 15, 3 Prozent ebenfalls stark war die Kreditvergabe bei ökologischen Neubauvorhaben im Privatkundenbereich.

Zum 31. Dezember 2011 zählte die Umweltbank rund 92.000 Kunden. Das sind 6,9 Prozent mehr als zum gleichen Zeitpunkt des Vorjahres.

Heute um 10:11 Uhr notierte die UmweltBank-Aktie an der Deutschen Börse bei 27,19 Euro. Damit war sie 13 Prozent teurer als noch vor vier Wochen. Auf Jahressicht gewann die Aktie sogar um 63,4 Prozent an Wert.

UmweltBank AG: ISIN DE0005570808 / WKN 557080
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x