Seit Ende Juli 2015 läuft der Windpark Hohenzellig in Nordbayern. Er besteht aus acht Nordex-Windrädern mit 19,2 Megawatt Leistungskapazität. / Foto: Lacuna AG

15.09.15 Anleihen / AIF , ECOanlagecheck , Windenergie-Investments , Geschlossene Fonds

Unabhängige Analyse: Direktbeteiligung Windpark Hohenzellig von Lacuna im Test

Die Lacuna AG aus Regensburg bietet ihren bislang größten Windpark zur Beteiligung an. Der Lacuna Windpark Hohenzellig investiert in acht Windenergieanlagen im Landkreis Hof in Nordbayern. Anleger können sich ab 10.000 Euro plus fünf Prozent Agio an der Windpark-Gesellschaft beteiligen.

Der frei lesbare  ECOanlagecheck  analysiert das Angebot.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x