30.07.08 Nachhaltige Aktien , Meldungen

Unendliche Geschichte? – Übernahme des Biolebensmittelhändlers Wild Oats durch Whole Foods Markets muss neu verhandelt werden

Ende August 2007 hatte die Mehrheit der Aktionäre der Wild Oats Markets Inc. das Kaufangebot des Biolebensmittelhändlers Whole Foods Markets angenommen, der durch die Übernahme der Konkurrentin seine Gewinnlage verbessern will. Dagegen hatte die US-Handelsaufsicht FTC Widerspruch angelegt, da sie Wettbewerbsprobleme sah. Im Herbst letzten Jahres hatte ein Berufungsgericht scheinbar das letzte Wort in der Angelegenheit gesprochen und die Übernahme abgesegnet. Denn Whole Foods Markets hatte unter andere darauf hingewiesen, dass vermehrt auch große Einzelhandelsketten wie Wal-Mart Biolebensmittel anbieten man daher keine marktbeherrschende Stellung erlangt habe.

US-Medienberichten zufolge hat nun ein übergeordnetes Berufungsgericht in Washington dieses Urteil kassiert und eine abermalige Verhandlung verfügt. Wenn Whole Foods Markets dort diesmal unterliege, sei aber dennoch die Übernahme nicht hinfällig, so die Berichte. Zunächst werde lediglich der Übernahmeprozess gestoppt, der aber schon weit fortgeschritten sei. Bislang habe die Biolebensmittelkette mit Hauptsitz im texanischen Austin 35 Filialen von Wild Oats verkauft und ein Dutzend geschlossen. Ein Drittel der verbliebenen Filialen sei in Niederlassungen von Whole Foods Markt umgewandelt worden. Das Unternehmen hat angekündigt, gegen den Beschluss des Washingtoner Gerichts Rechtsmittel einzulegen.

An der Börse wurde die Nachricht vorerst gelassen hingenommen. Es gab keine nennenswerten Kursausschläge für die Aktie von Whole Foods Market. Die hat sich in den letzten Monaten ohnehin verbilligt. In Frankfurt notierte sie um 11 Uhr mit 14,43 Euro um 45 Prozent unter dem Vorjahreskurs.

Whole Foods Market Inc.: ISIN US9668371068 / WKN 886391

Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x