21.02.16 Fonds / ETF

urgewald-Workshop zum Ausstieg aus Rüstungs- und Kohle-Investments am 9. April

Die Nicht-Regierungsorganisation urgewald e.V. lädt für den 9. April 2016 zu einem Workshop zum Divestment ein, dem Ausstieg aus Beteiligungen an nicht nachhaltigen Unternehmen. Die Tagung stellt nach ihren Angaben den Ansatz vor, Sektoren wie zum Beispiel der Kohle- und der Rüstungsindustrie das Geld zum Wachstum zu entziehen. Jüngste Erfolge sind die Divestments des Norwegischen Pensionsfonds, der niederländischen Bank ING und der Allianz-Versicherung.

Die urgewald-Kampagnerinnen wollen darlegen, welche Handlungsmöglichkeiten für FinanzberaterInnen, private und institutionelle AnlegerInnen bestehen, um den Druck auf die Kohle- und Waffen-Finanzier zu erhöhen.

Preis: Verpflegungspauschale 20 Euro, ehrenamtliche Teilnehmer/innen können nach Rücksprache kostenlos teilnehmen.

Anmeldung: UmweltHaus am Schüberg, schoenberger@haus-am-schueberg.de

Thomas Schönberger
UmweltHaus am Schüberg
+) Ev-Luth. Kirchenkreis Hamburg-Ost
Wulfsdorfer Weg 33
22949 Ammersbek
Tel. 040 / 605 10 14
Fax 040 / 605 25 38
schoenberger@haus-am-schueberg.de
www.haus-am-schueberg.de
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x