20.04.11 Nachhaltige Aktien , Meldungen

US-Energiekonzern AES strebt milliardenschwere Übernahme an

Den Aktionären des Konkurrenten DPL Inc. hat der US-Energieversorger AES Corporation ein milliardenschweres Übernahme-Angebot gemacht. Für 30 DDollar je Aktie wolle AES DPL übernehmen, hieß es in einer Pressemitteilung des US-Konzerns aus Arlington, Virginia.

Damit belaufe sich der Gesamtkaufpreis für die Muttergesellschaft der Dayton Power & Light Co. auf 3,5 Milliarden US-Dollar. Durch die Komplettübernahme will AES seine Marktposition in den USA weiter ausbauen. Nach der Unterzeichnung eines entsprechenden Übernahmevertrages erneuerte AES seine Prognose für den Gewinn je Aktie im Jahr 2012. Nunmehr sei von einem EPS zwischen 1,27 und 1,37 Dollar zu rechnen hieß es.


DPL verfüge über rund 500.000 Kunden in West Central Ohio und eine installierte Gesamtleistung von 3.800 Megawatt (MW). Die Zustimmung der zuständigen Kartellbehörden und der Aktionäre steht noch aus. Vorbehaltlich dessen soll die Übernahme in den kommenden sechs bis neun Monaten abgeschlossen werden, hieß es weiter. AES ist auch im Bereich Erneuerbare Energien sehr aktiv, kündigte jedoch jüngst an seine spanische Photovoltaik-Division verkaufen zu wollen (ECOreporter.de Opens external link in new windowberichtete).


An der Frankfurter Börse notierte die Aktie der AES Corporation heute im 13.05 Uhr bei 8,5 Euro. Im Vergleich zum Kurs von vor einer Woche hat sie damit 1,86 Prozent verloren. Auf Jahressicht gesehen steigerte sie sich allerdings um 2,26 Prozent.

AES Corp.: ISIN US00130H1059 / WKN 882177

Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x