Ein US-Windpark mit Turbinen von Nordex. Foto: Unternehmen

27.01.15 Nachhaltige Aktien , Meldungen

US-Energieversorger setzt erneut auf Nordex-Windräder

Ein Vertriebserfolg in Übersee bringt der Aktie des Windradherstellers Nordex SE neuen Auftrieb. Die Aktie kletterte heute bis 9:27 Uhr um 0,9 Prozent auf 16,84 Euro. Damit ist sie 7,9 Prozent teurer als vor einem Monat und erzielte 73 Prozent Kursgewinn innerhalb von einem Jahr.

Über eine Tochtergesellschaft hat der US-Energieversorger Exelon Wind zwölf Windräder mit 30 Megawatt Gesamtkapazität bestellt. Zusätzlich zu den Anlagen der Baureihe N100 /2500 habe der Kunde 20 Jahre Service und Wartung für den Windpark durch Nordex geordert, teilt der Hamburger Hersteller mit. Bis September 2015 soll der Windpark im US-Bundesstaat Maryland errichtet werden, so Nordex weiter. Zuvor habe Nordex ebenfalls in Maryland 16 Windräder für die Exelon-Wind-Tochter errichtet.

Nordex zählt zu den Gewinnern des vergangenen Windkraftbörsenjahres. 2014 kletterte die Nordex Aktie um insgesamt 60 Prozent. Damit übertraf Nordex den dänischen Weltmarkführer Vestas. Dessen Aktie erzielte 2014 rund 43 Prozent Kursgewinn. Treiber dieser Entwicklung war unter anderem der gute Geschäftsverlauf (mehr dazu lesen Sie  hier). 

Nordex SE: ISIN DE000A0D6554 / WKN A0D65
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x