20.02.12 Nachhaltige Aktien , Meldungen

US-Großprojekt von First Solar nimmt wichtige Hürde

Fortschritte bei der Finanzierung und Genehmigung seines Photovoltaik-Großprojekts Antelope Valley Solar Ranch One mit 230 Megawatt (MW) geplanter Leistungskapazität macht der US-Solarkonzern First Solar. Nur wenige Tage nachdem der Konzern aus Tempe, Arizona, gemeldet hatte, das das Genehmigungsverfahren mit den zuständigen Behörden von Los Angeles County in Kalifornien den Projektfortschritt zum Erliegen gebracht hätten, sind nun offenbar die fehlenden Genehmigungen erteilt worden. Das berichtet der Informationsdienst Bloomberg New Energy Finance.

Demnach erwarten Marktbeobachter, das die US-Energiebehörde in Kürze eine staatliche Kreditgarantie über 646 Millionen Dollar genehmigen wird. Diese Garantie war nach der Aufsehen erregenden Pleite der massiv staatlich geförderten US-amerikanischen Solarfirma Solyndra in 2011 neuerlich geprüft worden. Insgesamt soll die Errichtung  von Antelope Valley Solar Ranch One 1,36 Milliarden Dollar kosten.
First Solar Inc: ISIN US3364331070 / WKN A0LEKM
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x