Nordex-Windräder in den USA im Einsatz. Das Hamburger Unternehmen erhielt nun einen Folgeauftrag eines Bestandskunden aus den Vereinigten Staaten. / Quelle: Unternehmen.

  Nachhaltige Aktien, Meldungen

US-Kunde setzt erneut auf Windräder von Nordex

Zum Bau eines Windparks  im Nordwesten des Bundestaates Maryland soll der Hamburger Windradhersteller Nordex SE die benötigten Windräder liefern. Nordex gab bekannt, dass die US-Kundin Exelon Wind 16 Turbinen des Typs N100/2500 mit zusammen 40 Megawatt (MW) Leistungskapazität bestellt hat. Zusätzlich sei ein Service- und Wartungsvertrag mit 20 Jahren Laufzeit abgeschlossen worden.

Für Exelon Wind arbeitet Nordex derzeit auch an einem anderen US-Projekt. In Michigan, wo die Hamburger 2012 für die Kundin 34 Windräder aufgestellt hatte, arbeite man derzeit an der Erweiterung um 21 weitere Windturbinen, teilte Nordex mit.

Die Nordex-Aktie erwischte einen guten Start in den heutigen Handelstag an der Deutschen Börse: Um 9:08 Uhr notierte sie bei 11,09 Euro. Gemessen am Vortagskurs ist das ein Anstieg um 0,4 Prozent. Allerdings war die Aktie vor vier Wochen noch knapp vier Prozent teurer gewesen. Immerhin steht ihr Kurs noch 96,4 Prozent über dem von heute vor einem Jahr.

Nordex SE: ISIN DE000A0D6554 / WKN A0D655

Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x