20.11.14 Nachhaltige Aktien , Meldungen

US-Marine setzt auf Dachsolaranlagen von SolarCity

Einen neuen Auftrag vom US-Militär hat der Dachsolaranlagen-Projektierer SolarCity erhalten. Das Unternehmen aus San Mateo in Kalifornien soll Dächer von Soldatenhaushalten mit Photovoltaikanlagen ausrüsten.  Konkret geht es dabei um die 6.000 Häuser von Marinesoldaten an 27 Standorten in den USA. Insgesamt sollen die Anlagen auf 20 Megawatt Leistungskapazität kommen. Das gab die US-Marine bekannt. Demnach besteht ein Stromabnahmevertrag zwischen SolarCity und Lincoln Military Housing.

Das US-Militär ist seit langem Kunde von SolarCity. So machte beispielsweise schon 2011 ein Großauftrag der Streitkräfte Schlagzeilen, laut dem SolarCity für 344 Millionen Dollar 124 Millitärbasen in 33 US-Bundesstaaten mit Solardachanlagen bestücken sollte. Weitere vergleichbare Aufträge folgten. Das US-Militär setzt ohnedies stark auf Erneuerbare Energien (mehr lesen Sie  hier). Daher gibt es einige börsennotierte US-Solarunternehmen, die wie SolarCity auf Großaufträge vom Militär setzen. Dazu zählen beispielsweise SunEdison, SunPower und Ascent Solar.

SolarCity Inc.: ISIN US83416T1007 / WKN A1J6UM
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x