02.02.10 Nachhaltige Aktien , Meldungen

US-Produzent von Elektroautos bereitet Börsendebüt vor

Seit 50 Jahren gab es keinen Börsengang eines US-amerikanischen Autobauers.  Dem will nun die kalifornische  Elektroautospezialistin Tesla Motors ein Ende bereiten. Sie informierte nach eigenen Angaben die US-Börsenaufsicht SEC über ihre Pläne für ein IPO (Initial Public Offering), der erstmaligen Ausgabe von Wertpapieren am öffentlichen Markt.

Von dem Börsengang erhofft sich das Unternehmen, dessen bekanntestes Produkt ein 109.000 Euro teurer Elektro-Roadster ist, Einnahmen von bis zu 100 Millionen Euro. Es will das derzeitige Anlegerinteresse an nachhaltigen Technologien für sich nutzen, hieß es. Zum Ausgabepreis der Papiere oder Datum des ersten Handelstages machten die Kalifornier keine Angaben.

Bildhinweis: Die UmweltBank fährt einen Roadster von Tesla. / Quelle: Unternhemen
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x