20.01.10 Nachhaltige Aktien , Meldungen

US-Solarausrüster sichert sich Aufträge aus China

Zwei neue Aufträge  im Wert von 40 Millionen US-Dollar aus China meldet der US-Solarausrüster GT Solar International. Auftraggeber sind zwei Tochterfirmen der GCL Poly Limited, die eigenen Angaben zufolge Chinas größter Polysiliziumanbieter ist. Der US-Konzern liefert Technologie zur Produktion von Trichlorosalin, einem Zwischenprodukt bei der Herstellung von Solarsilizium, und Zusatzausrüstung für Schmelzöfen.  In diesen Öfen entstehen Siliziumbarren, die zu Solarzellen weiterverarbeitet werden. Von der Technik aus Merrimack im US-Bundesstaat New Hampshire erhofften sich die Chinesen, die Qualität ihrer Produkte zu steigern und gleichzeitig die Kosten für die aufwendigen Verfahren zu senken, teilt die GT Solar mit.

Bis heute Mittag verzeichnete die Aktie der GT Solar in Frankfurt ein sattes Plus von 5,5 Prozent auf 4,02 Euro. Nach einem Zwischenzeitlichen Höchststand von deutlich über 6 Euro war der Kurs bis Dezember um mehr als 50 Prozent an die Drei-Euro-Marke gefallen  Seither jedoch, erholt sich das Papier.

GT Solar International Inc.:  ISIN US3623E02092 / WKN A0MR2T

Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x