09.07.10 Nachhaltige Aktien , Meldungen

US-Solarkonzern droht Streichung von der Nasdaq

Die Nasdaq hat dem im US-Bundesstaat Massachusetts ansässigen Solarzellenhersteller Evergreen Solar die Streichung vom Kurszettel angedroht. Das geht aus einer Pflichtmitteilung des kriselnden Unternehmens an die US-Börsenaufsicht hervor. Demnach ist der Kurs mehr als 30 Tage lang unter der Minimalnotierung von einem Dollar geblieben. Damit erfülle Evergreen Solar nicht mehr die Mindestanforderung der Börse.

Die Nasdaq hat dem Solarkonzern eine Frist bis zum 28. Dezember gesetzt, um bis dahin die Anforderung zu erfüllen.

Im ersten Quartal 2010 hatte Evergreen einen Verlust von 14,1 Millionen US-Dollar gemeldet. Der Umsatz betrug 78,5 Millionen Dollar.

Seit Jahresbeginn fällt der Kurs der Aktie. Heute Mittag notiert das Papier in Frankfurt mit 0,56 Euro 62 Prozent unter dem Vorjahreskurs. Die Marke von einem US-Dollar unterschreitet der Anteilsschein seit Mitte Mai.

Evergreen Solar, Inc.: ISIN US30033R1086 / WKN 578949

Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x