19.03.10 Nachhaltige Aktien , Meldungen

US-Solarkonzern meldet Gewinneinbruch – Nachträgliche Korrektur nach Buchprüfung

Einen Gewinneinbruch um 70 Prozent hat der Solarkonzern SunPower Corporation für das vierte Quartal gemeldet. Der Quartalsgewinn sank auf 8,7 Millionen Dollar oder neun Cent pro Aktie. Im Vorjahresquartal hatte das Unternehmen aus San Jose in Kalifornien noch 28,5 Millionen Dollar oder 33 Cent pro Aktie verdient. Der Umsatz stieg um 38 Prozent auf 547,9 Millionen Dollar.

Wegen Unregelmäßigkeiten in der Bilanzierung der Geschäfte auf den Philippinen musste das Unternehmen nach einer Buchprüfung bereits ausgewiesene Gewinne für 2008 und der ersten drei Quartale des vergangenen Jahres um 16,9 Millionen Dollar kürzen.

SunPower erwartet 2010 einen Umsatz zwischen 2 und 2,25 Millionen Dollar und einen Gewinn von 1,25 bis 1,65 Dollar je Aktie. Im laufenden Quartal wird ein Umsatz von 330 bis 350 Millionen Dollar erwartet.

Die Aktie gab in Frankfurt um elf Prozent auf 14,31 Euro nach (10:08 Uhr). Vor einem Jahr notierte sie bei 17,80 Euro.

SunPower Corp.: ISIN US8676521094 / WKN A0HHD1

Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x